Der Filmpodcast Nahaufnahme ist ein Projekt von Alexander Gillam und Simon Köppl.

A L E X A N D E R: 

Alexander kann sich an keine Zeit vor Filmen und Serien erinnern. Spielberg, Star Wars und Cartoons am Samstagmorgen haben seine Sehgewohnheiten geprägt. Dagegen kämpft er an, indem er nun vermehrt Klassiker schaut und dabei keine Scheu hat, auch vermeintlich Großartiges eher langweilig zu finden (Blade Runner ist ganz schön überbewertet *versteckt sich hinterm Busch*). Wenn er nicht gerade die Frohe Botschaft verbreitet, dass Magic Mike XXL ein Wunder ist, sitzt er schon eine Stunde vorher im Kino für den perfekten Sitzplatz. Auch gerne alleine. Dann sieht es keiner, wenn er weinen muss.

S I M O N: 

Simon ist ein Pro in Sachen Prokrastination. Der Filmpodcast entstand als Ablenkung während seiner Masterarbeit. Weitere hilfreiche Zeitmanagement-Tipps finden sich in dem Buch “Dinge geregelt kriegen ohne einen Funken Selbstdisziplin” von Kathrin Passig und Sascha Lobo. Was Filme und Serien angeht ist Simon weitestgehend ohne Fernseher aufgewachsen und versucht sein Filmdefizit langsam aber sicher aufzuholen und freut sich immer über Empfehlungen für klassische Familienfilme der Achtziger Jahre. Simon hat in einer Dresdner Programmvideothek gearbeitet und für Zeitung und Radio über Filme berichtet. Simon empfiehlt “Adventure Time”, hält “Stranger Things” für leicht überbewertet und würde jedem ans Herz legen, der über den deutschen Film jammert, “Die kommenden Tage” von Lars Kraume zu sehen (2010).

T E C H N I S C H E   D E T A I L S: 

Nahaufnahme wird mit folgenden Hilfsmitteln produziert:

Mikrofone: Beyerdynamic M58; Sennheiser ME66
USB-Interface: Alesis iO2
Recording und Schnitt (DAW): Cubase LE AI Elements 8 für Mac OS X
MP3-Konvertierung: Audacity 2.3

Publishing: WordPress mit Podlove Podcast Publisher